Kategorie: Updates

Bürgerfonds Wolfenbüttel 2014

Bürger investieren Privatvermögen in ihr Gemeinwesen: selten haben wir uns mit einem derart komplexen Projekt befasst. „Genussschein“, „Mindesteinlagehöhe“, „Finanzdemokratisierung“, „Softwareinvestment“, „Schuldverschreibung“, „gGmbH“, „e.G.“, „Prospekthaftung“, „halal banking“… unglaublich, welche Begriffe und Konzepte plötzlich im eigenen, bislang so wunderbar sorglosen und unbeschwerten Dasein sichtbar werden. Fakt ist: das Projekt eines Bürgerfonds mit dem Ziel gesamtgesellschaftlichen Wachstums gibt es schon. Es nennt sich...

Kreativkarawane 2014

Zu Beginn des Jahres 2013 präsentierten wir ­während einer Gründerveranstaltung der Stadt Wolfsburg die Idee der regionalen Kreativ­karawane, einer Reihe lokaler Kreativ-Workshops in Städten der Region. Vertreter von Verbänden und ­regionalen Institutionen hörten zu. In ­unserem ­regionalen Kreativ­magazin create38 machten wir im April 2013 diese Idee, ­ergänzt um ­weitere ­Aspekte und Umsetzungsüberlegungen, der ­Öffentlichkeit zugänglich. Heute freuen wir uns über...

Büssing LineUp 2014

Ob ein großer Bushersteller wohl daran denkt ins Flottengeschäft mit Bussen zu gehen? Entweder in ­direkter Kooperation mit einem Linienbetreiber oder gleich eigenständig? Das Unternehmen stellt die Fahrzeuge und ­optimiert sie technisch regelmäßig, der Betreiber sorgt für Auslastung der Fahrten: Mobiler CoWorkingspace, entrepreneurslounge, Highendshuttle für ­kreative Arbeitsgruppen, vollvernetzt und mobil, innen ausgestattet als nightliner oder Tourbus, sowie mit ­modernster Präsentations- und Netzwerktechnik. Der Nutzer kann via App Geschäftstreffen...

Die Babysitting-App 2014

Den gedanklichen Anstoß gab ein zufällig mitgehörtes Radiointerview auf Radio Okerwelle mit Sabine ­Petersen. Sie ist im Hauptberuf Rechtsanwältin und engagiert sich zudem seit Jahren im Vorsitz des ­Vereins „Lokales Bündnis für Familie Braunschweig e.V.“. Das Bündnis hat, neben einigen anderen ­Projekten, die Initiative „Kinder-Notfall-­Unterbringungs-Telefon“ (K.N.U.T.) ins Leben gerufen, um ­Eltern bei ­spontanen Notfällen in der Kinderbetreuung zu helfen. Daraus...

Vollvernetzung ja, aber

mensch muss die Dinge auch wieder loswerden können. Vorübergehendes Verbinden und ­quantitatives Auswerten scheint ok, aber auf die ­einzelne Person rückführbare Daten für die Ewigkeit speichern? Das Vergessen ist Teil der menschlichen Natur, es schützt uns vor uns selbst. Eine fundamentale ­Veränderung an dieser Stelle sollte soziologisch und philosophisch gründlich beschrieben sein – wird eine Gesellschaft wahnsinnig oder weise, wenn...